Rundgang und Schätze

Kreuzigungsgruppe

Die 1605 von Hans Reichle (um 1570-1642) aus Schongau gestaltete Kreuzigungsgruppe vollendet mit dem Motiv des Kreuzestodes das ikonographische Programm der drei Hauptaltäre und stellt die Erlösungstat Christi als Kern der Heilsbotschaft in das Zentrum des Kirchenraums. Das von dem Augsburger Stadtgießer Wolfgang Neidhart d.J. (1575-1632) gefertigte herausragende Kunstwerk aus Bronze zeigt unter dem Gekreuzigten die Gottesmutter Maria, Maria Magdalena und den Apostel Johannes Evangelist